Das Wirtshaus am Rande der Stadt 


Öffnungszeiten:

MO, MI - FR, SO
09.00 - 14.00 u. 16.30 - 23.00 Uhr
DI 09.00 - 14.00 Uhr
Samstag Ruhetag

     

Fruhstorfer Gasthof KG - A-4850 Timelkam - Oberthalheim 6 - Tel./Fax: 07672 / 72834 - Mobil: 0664 33 72 007
 

   





















 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

   

1901

1904

um 1930

Karl Fruhstorfer sen.

2006

2006

Großbrand 2006

2006

2015

2016
    CHRONIK
 
    Der heutige Gasthof Fruhstorfer in Oberthalheim 6, war das Ursprungshaus des Dorfes Thalheim und wurde seinem Namen nach der Bayernzeit, so um 600 n. Chr. erbaut. Dieses Landgut der "Thalheimer an der Vöckla" wurde auch "Lexlhof" genannt.

1563   - erstmals als Gasthaus von Hans Kolbmann an Michael Praun verkauft.

1830   - im Besitz der Wartenburger Gräfin Karoline von Reischenbach

1892   - kauft die Bierbrauerfamilie Felix und Theresia Fruhstorfer (Brauer im Schloss Wartenburg) die Taverne z´Oberthalheim
  von der Fam. Rachbauer. Josef und Karoline Fruhstorfer übernehmen das Gasthaus.

1931   - Übergabe an Felix und Maria Fruhstorfer. Felix Fruhstorfer stirbt sehr bald. Karl Fruhstorfer betreibt mit seiner Mutter
  Maria das Gasthaus und die Landwirtschaft.

1963   - Karl Fruhstorfer übernimmt das Gasthaus.
- In den 60er Jahren errichtete Karl Fruhstorfer einen Fußballplatz am eigenen Grundstück und zog damit viele Hobby-
  und Vereinsmannschaften nach Oberthalheim.

1964   - Der Annakirtag in Oberthalheim war immer eine wichtige Einnahmequelle des Gasthauses. Als dieser einige Jahre
  verregnet war, beschloss Karl Fruhstorfer ein Zelt aus Stangenholz und Leihplanen zu bauen, wo er damit den
  Grundstein zum heutigen Zeltverleih Fruhstofer setzte.

1965   - Heirat von Karl und Adelheid Fruhstorfer.

1968   - Bau der heutigen urigen Gaststube.

1970   - Der Tourismus boomt im Salzkammergut, also wurden Fremdenzimmer ausgebaut.

1976   - Die alte Küche entspricht nicht mehr den Anforderungen der Zeit, es wird eine neue Küche mit
  damals modernster Technik gebaut.

1984   - Kauf der ersten Aluminiumzelthalle (700m2), das Ende der Holzkonstruktionen im Zelt naht.

1986   - Neubau von Speisesaal, Barbereich, WC-Anlagen und Eingangsbereich.

1999   - Übernahme der Geschäftsführung durch Karl Fruhstorfer jun.
- Durch einen orkanartigen Sturm am 2.6.1999 wird eine große Zelthalle zerstört. Trotz enormem Schaden wird der
  Zeltbetrieb, durch sofortigen Neukauf einer 800m2 Zelthalle, nicht eingeschränkt.

2001   - Karl Fruhstorfer sen. stirbt überraschend.
- Karl Fruhstorfer jun. übernimmt die gesamte Liegenschaft.

2002   - Nachwuchs im Gasthof -
  Karl und Veronika Fruhstorfer wird Tochter Julia geboren.

2004   - Kompletterneuerung der Gästezimmer.
- Eisstockfreunde beleben erstmals die neuen Natureisstockbahnen.

2005   - Entwicklung und Bau einer vollautomatischen Zeltplanenreinigungsmaschine mit Trocknung.
- Errichtung des Kinderspielplatzes.
- Planung für die bevorstehende Großbaustelle.

2006   - Sohn Matthias erblickt das Licht der Welt.
- 2. Mai 2006 - Beginn der umfassenden Bauarbeiten am Haus
  (Zubau, Küche, Lager, Kühlräume,
  Dacherneuerung 1400m2, Isolierung und Malerarbeiten...)
- 9. Mai 2006 - Ein Großbrand richtet im hinteren Teil des Gebäudes
  (Waschanlage, Werkstatt, Heizungsanlage)
  enormen Schaden an.
- Ab November 2006 wieder uneingeschränkter Betrieb.

2007   - Erweiterung des Zeltbetriebes (WC-Anlagen, Zeltheizungen, Pagodenzelte) und erstmals werden Neuzelte, speziell
  im Lagerbereich an Kunden verkauft.
- Erstmals Grillabende im urigen Gastgarten.

2008   - Geburt von unserem Sohn Felix
- Gastgarten wird durch neue Garnituren verschönert. Die Gäste der
  Grillabende werden zusätzlich mit Live Musik verwöhnt.
2009   - 3. Platz bei der OÖ Gastgartenwahl

2010   - Erstmals wird ein komplettes Jahresprogramm erstellt und per Post an 15.000 Haushalte zugestellt.
- Gastgartenerweiterung auf 300 bis 500 Sitzplätze mit Zubau von Grillküche und Salettl.
 
2011   - Zeltbetrieb wird durch Zukauf einer 1.200m2 Halle auf 15.000m2 aufgestockt.
- Spezialaufträge der Fa. Lenzing AG (Klärbeckenüberdachungskonstruktionen) erweitern das Angebot.
- Im Gastgarten wird eine riesige Markise mit Beheizung angeschafft. Regenfrei und warm geht es durch den Sommer.
- 1. Platz bei der OÖ Gastgartenwahl

2012   - 10 bis 15 Personen, je nach Saison, werden im Gasthof und Zeltbereich zurzeit beschäftigt.
- Größere Veranstaltungen in den Wintermonaten, zwingen uns im Gastgarten ein beheiztes Zelt aufzustellen.
- Planungsauftrag für Erweiterung und Neukonzeptierung des gesamten Gastbereiches wird in Auftrag gegeben.
- 120 Jahre Gasthof Fruhstorfer im Familienbesitz

2015   - Gastgartenwahl Platz 1   
..
8457 Stimmen für uns! Grillabende locken viele Gäste zu uns, an manchen Abenden bis zu 800 Personen

-
Zeltfläche wurde um 1000m² erweitert
- Fuhrpark: 2 LKWS, 2 Transporter, Traktor, Anhänger
-
Weiters im Verleih, Fußböden, WC Anlagen, Heizgeräte, Kühlanhänger, Gläserwaschstrasse, Beleuchtungen ….

..
im September
- Karl Fruhstorfer und Lebensgefährtin Margit absolvieren in der Brauerei Kaltenhausen die Biersommelier.Prüfung,
..es gibt noch nicht sehr viele Biersommeliers im Bezirk Vöcklabruck.

2016   - Karl Fruhstorfer hat die Diplom-Biersomelier Prüfung erfolgreich bestanden